Freitag, 3. Februar 2017

Zombies weinen nicht

Zombies weinen nicht von Rusty Fischer


Titel: Zombies weinen nicht

Autor: Rusty Fischer 

Reihe: Zombies

Band: 1

Format: ebook

Andere Formate: Print

Preis: 2,99€

Seitenanzahl: 264 Seiten

ISBN/ASIN: 978-3959620048



Klappentext

In der verschlafenen Kleinstadt Barracuda Bay führt Maddy Swift ein ganz normales Teenagerleben - sie mogelt sich zusammen mit ihrer besten Freundin so durch die Highschool und hofft, dass sich ihr neuer Mitschüler, der gut aussehende Stamp, einmal mit ihr verabredet. Als er das dann endlich tut, ändert sich auf einen Schlag ihr ganzes Leben.
Als sich Maddy in einer Regennacht hinausschleicht, um Stamp bei einer Party zu sehen, wird sie von einem Blitz getroffen und fällt in Ohnmacht. Als sie wieder aufwacht, ist sie zunächst glücklich, noch am Leben zu sein. Im Laufe der Zeit dämmert es ihr jedoch, dass sie zu dem geworden ist, was sie am meisten fürchtet: zu einer lebenden Toten, einer Untoten, einem Zombie.
So ganz ohne Herzschlag und Atem muss Maddy mit Hilfe ihrer neuen untoten Freunde Dane und Chloe nun erst lernen, als Zombie zu überleben. Doch dass sie für ihr neues Leben nach dem Leben dringend ein Umstyling benötigt, ist nur der Anfang all ihrer Probleme. Als an der Barracuda Bay High die Entscheidungsschlacht der drei Teenager gegen die Zerkers, die bösen Zombies ausbricht, muss Maddy ihre ganze Kraft zusammennehmen, um das zu schützen, was ihr am wichtigsten ist - als sie erkennt, was genau das überhaupt ist.

Fazit

Zombies und eine Liebesgeschichte was für eine witzige Idee. Es handelt sich hierbei um den ersten Band einer Trilogie. Maddy ist ein liebevoller, aber auch sehr naiver Zombie. Dadurch wird die Geschichte amüsant und lässt sich gut lesen. Auch ist die Idee mit guten Zombies und einer strukturierten Zombiegesellschaft toll. Das Cover ist leider nicht mein Fall, woran das genau liegt kann ich nicht genau sagen, aber ich mag es einfach nicht.
Durch den jugendlichen Protagonisten und die witzige Umsetzung ist das Buch auch für Jugendliche geeignet.

Ich vergebe 4 von 5 Katzenaugen

Keine Kommentare:

Kommentar posten