Montag, 19. Juli 2021

Thron des Blutes

 Thron des Blutes von Conn Iggulden


Titel: Thron des Blutes

Autor: Conn Iggulden

Reihe: /

Band: /

Format: Print

Andere Formate: ebook

Preis: 11,99€

Seitenzahl: 592 Seiten

ISBN/ASIN: 978-3453471658


Klappentext

Ein Mann. Sieben Könige. Der blutige Thron Englands.

England im 10. Jahrhundert: Das Land ist geteilt und gezeichnet von jahrelangen Machtkämpfen. König Æthelstan, ein Enkel Alfreds des Großen, hat geschworen, das Reich unter einer Krone zu vereinen. An seiner Seite steht Dunstan von Glastonbury – ein Mönch, Politiker, Visionär und, in den Augen vieler, ein Verräter. Sieben Königen dient Dunstan durch Krieg, Feuer und Wahnsinn, um Æthelstans Traum wahr werden zu lassen. Doch zu welchem Preis?


Fazit

Normalerweise bin ich großer Fan des Autors, seine Reihe über die Rosenkriege habe ich mehr als einmal verschlungen. Aber bei diesem Roman habe ich mich sehr schwer getan. Ich fand diesmal die ausführlichen Beschreibungen teilweise als sehr langatmig. Dadurch kam ich gefühlt kaum vorwärts, nach etwa 100 Seiten hatte ich das Gefühl schon einen kompletten Roman gelesen zu haben. Aber auch die Charaktere konnten mich nicht zu 100% abholen. Manche Handlungen und Entscheidungen waren für mich nicht ganz nachvollziehbar. Ich habe mich trotzdem durch die fast 600 Seiten gekämpft da ich doch etwas neugierig war ob es noch einen spannenden Wendepunkt gibt. Thron des Blutes wird zwar nicht mein Lieblingsbuch des Autors, aber für jemanden der sich mit früher englischer Geschichte auseinandersetzen möchte ist dieses Buch eine tolle Gelegenheit. 

Sonntag, 18. Juli 2021

Das Ende der Stille

 Das Ende der Stille von Petra Durst-Benning


Titel: Das Ende der Stille

Autor: Petra Durst-Benning

Reihe: Die Fotografin

Band: 5

Format: Print

Andere Formate: ebook

Preis: 20,00€

Seitenzahl: 448 Seiten

ISBN/ASIN: 978-3764506674


Klappentext

Gerade erst haben sich Mimi Reventlow und ihr langjähriger Geschäftspartner Anton ihre Liebe gestanden. Und dennoch entscheidet sich die Wanderfotografin wie vor vielen Jahren schon einmal gegen den sicheren Hafen der Ehe und bricht stattdessen zu neuen Ufern auf! An der Westküste Amerikas – genauer gesagt in Hollywood – wartet ein spannender Auftrag auf sie. Für einen großen Bildband soll Mimi den derzeit größten weiblichen Stummfilmstar der Vereinigten Staaten fotografieren. Was Mimi nicht weiß: Die berühmte Schauspielerin »Chrystal Kahla« ist niemand anderes als Christel Merkle, das Mädchen, das seit einem kalten Wintertag im Jahr 1911 in Laichingen als spurlos verschwunden gilt. 


Fazit

Und somit endet eine fantastische Reihe über eines meiner Lieblingsbeschäftigungen. In der Reihe konnte ich die Leidenschaften Lesen und Fotografieren miteinander verbinden, auch wenn ich nicht aktiv in der Kamera stand. Ich konnte sehr viel über die verschiedenen Möglichkeiten der Bildbearbeitung und der Fotografie anfänglich des 20. Jahrhunderts lernen. In diesem Band wird das große Geheimnis um Christel Merkle endlich gelüftet. So lernt man auch einen weiteren Charakter sehr gut kennen. Und wie auch in den vorherigen Bänden schafft die Autorin es noch zum Ende hin unerwartete Wendungen einzubauen. Den Abschied von der Reihe und den liebgewonnen Charakteren finde ich sehr emotional. Gerne hätte ich noch mehr von Mimi gelesen besonders während des 2.Weltkriegs. 

Donnerstag, 15. Juli 2021

Die Macht der Worte

 Die Macht der Worte von Maria Reig


Titel: Die Macht der Worte

Autor: Maria Reig

Reihe: Die Journalistin

Band: 1

Format: Print

Andere Formate: ebook

Preis: 11,00€

Seitenzahl: 624 Seiten

ISBN/ASIN: 978-3442490943


Klappentext

Madrid Anfang des 20. Jahrhunderts:
Elisa Montero wächst bei ihrer Tante Doña Manuela auf, die in den besten Kreisen der Stadt verkehrt. Doch in der eleganten Villa, in der strenge Regeln herrschen, fühlt sie sich eingeengt. Einzig die Zeitungen, die sie jeden Morgen liest, eröffnen ihr einen Blick in die große weite Welt. Während Doña Manuela sie möglichst gut verheiraten will, träumt Elisa davon, selbst Journalistin zu werden. Aber mehr als eine Stelle als Assistentin in der Zeitungsredaktion ist für sie als Frau nicht möglich. Es sei denn, sie veröffentlicht ihre Artikel unter falschem Namen.


Fazit

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Wenn man mit einem Journalisten liiert ist kennt man sich schon gut in der Berufshistorik aus. So konnte ich mich sehr gut in Elisa und die Problematik des 20. Jahrhunderts hineinversetzen. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und auch nachdem Lesen hat mich die Geschichte nicht in Ruhe gelassen. Ständig geisterten mir Fragen wie "Hättest du genauso gehandelt?" und "Wie würden wir auf so etwas heutzutage regieren?" durch den Kopf. Mit Elisa habe ich mitgefiebert und bin schon sehr auf Band 2 gespannt. Der Schreibstil der Autorin ist fesselnd und auch wenn wir 100 Jahre in die Vergangenheit reisen ist es sprachlich einfach zu verstehen. Der Spannungsbogen findet eigentlich überhaupt kein Ende.

Mittwoch, 14. Juli 2021

Talus

 Talus - Die Hexen von Edinburgh von Liza Grimm


Titel: Die Hexen von Edinburgh

Autor: Liza Grimm

Reihe: Talus

Band: 1

Format: Print

Andere Formate: ebook

Seitenzahl: 352 Seiten

Preis: 12,99€

ISBN/ASIN: 978-3426526286


Klappentext

Eine skeptische Studentin, die plötzlich einem echten Geist gegenübersteht.

Ein begabter Tarotleger, der sich vor der Zukunft fürchtet.

Eine junge Hexe, die ihre Begabung verflucht.

Ein stolzer Wasserhexer, der die Wahrheit sucht.

Sie alle haben einen Herzenswunsch - und als das sagenumwobenene Artefakt Talus auftaucht, scheint die Erfüllung ihrer größten Träume zum Greifen nah. Aber ein so mächtiger Gegenstand ruft auch böse Mächte auf den Plan. Und je näher sie Talus kommen, desto dunkler werden die Geheimnisse, die das Artefakt enthüllt.

Ein Magiekonzept, das ebenso unwiderstehlich ist wie der Zirkel junger Magier: Lassen Sie sich von den Hexen von Edinburgh verzaubern!


Fazit

Durch die ersten 100 Seiten habe ich mich etwas gequält, mir fehlte etwas die Spannung. Man lernt die verschiedenen Charaktere gut kennen und wird schon etwas in die Handlung eingeführt, aber mir fehlte etwas der Spannungsfaktor. Doch dann hat mich die Geschichte in ihren Bann gezogen und schwupps war das Buch zu Ende und in meinem Kopf schwirrten tausend Fragezeichen. Leider musste ich dann feststellen, dass es bis zu Band 2 noch etwas dauert. Aber gut solange werde ich mich gedulden müssen. 

Montag, 28. Juni 2021

Otto von Bismarck: Anekdoten aus seinem Leben

 Otto von Bismarck: Anekdoten aus seinem Leben von Hans Bethge


Titel: Otto von Bismarck: Anekdoten aus seinem Leben

Autor: Hans Bethge

Reihe: /

Band: /

Format: Print

Andere Formate: ebook

Preis: 5,00€

Seitenzahl: 144 Seiten

ISBN/ASIN: 978-3730609668


Klappentext

18. Januar 1871: Im Spiegelsaal von Versailles wird der Deutsche Kaiser gekrönt. Eine neue Epoche bricht an, die von einem gewieften Politiker geprägt wird: Mit Zuckerbrot und Peitsche im Parlament, außenpolitischer Raffinesse und hellsichtigem Taktieren führt Otto von Bismarck die Deutschen durch diese neue Zeit. Hans Bethge, in der Weimarer Republik als Dichter weitbekannt, verfasste eine kleine Biografie Bismarcks in hundert Anekdoten. Humorvoll geschrieben und mit den Abbildungen aus dem Kladderadatsch ist dieser Band der ideale Zugang zu Leben und Wirken des großen deutschen Staatsmannes.


Fazit

Das Buch ist für jeden Bismarckfan ein Muss. Man benötigt aber Vorkenntnisse sowie politisches und/oder historisches Interesse. Der Schreibstil ist gewöhnungsbedürftig, da der Wortlaut von Bismarck nicht an die heutige Zeit angepasst wurde. Zwischen den Anekdoten kann man gut Pause machen ohne das man hinterher nicht mehr reinfindet. Auch wenn das Buch nur 144 Seiten hat so hat man es keineswegs schnell gelesen. 

Sonntag, 30. Mai 2021

Otto von Bismarck

 Gedanken und Erinnerungen von Otto von Bismarck


Titel: Gedanken und Erinnerungen         

Autor: Otto von Bismarck

Reihe: /

Band: /

Format: Print

Andere Formate: /

Preis: 9,95€

Seitenzahl: 576 Seiten

ISBN/ASIN: 978-3730609507


Klappentext

Bismarcks »Gedanken und Erinnerungen« sind das bedeutendste Zeugnis politischer Memoirenliteratur in der deutschen Geschichte. Nicht als geschlossene Darstellung seiner politischen Laufbahn oder kontinuierliche Schilderung der historischen Ereignisse entfaltet dieses außergewöhnliche Werk seine Wirkung, sondern als große staatspolitische Reflexion und als brillant erzähltes Erinnerungsbuch, das zahlreiche persönliche Erlebnisse und Begegnungen eindrucksvoll charakterisiert.


Fazit

Ein absolut faszinierendes Buch. Aber nicht für Menschen ohne großes politisches und geschichtliches Interesse geeignet. Um den Inhalt zu verstehen benötigt man einiges an Vorwissen zu Bismarck und seiner Politik. Besonders interessant fand ich seine Gedanken zu einigen Themen, da man dies weder im Geschichtsunterricht noch im Geschichtsstudium behandelt. Sprachlich und Grammatisch ist es nicht leicht zu lesen, aber es hält sich im Rahmen. 

Freitag, 28. Mai 2021

365 Tage - Dieser Tag

 365 Tage - Dieser Tag von Blanka Lipinska


Titel: 365 Tage - Dieser Tag

Autor: Blanka Lipinska

Reihe: Laura & Massimo

Band: 2

Format: Print

Andere Formate: ebook

Preis: 12,90€

Seitenzahl: 480 Seiten

ISBN/ASIN: 978-3734110528


Klappentext

Lauras neues Leben auf Sizilien ähnelt einem Märchen: eine glamouröse Hochzeit, ein Ehemann, der ihr jeden Wunsch erfüllt, eine herrliche Villa am Meer und Luxus, wie Laura ihn zuvor niemals kannte. Alles könnte perfekt sein, wenn ihr Ehemann nicht ausgerechnet Don Massimo Torricelli wäre – Oberhaupt eines mächtigen Mafia-Clans. Die Ehefrau des gefährlichsten Mannes Siziliens zu sein, hat Konsequenzen, wie Laura sehr bald feststellen muss. Denn Massimo hat viele Feinde, die vor nichts zurückschrecken, und seine größte Schwachstelle ist Laura.


Fazit

Auch wenn ich Teil 1 enttäuschend fand musste ich doch den zweiten Teil lesen um zu wissen wie es mit Laura und Massimo weitergeht und ob sich Laura noch ändern wird. Aber auch Band 2 konnte mich nicht so überzeugen. Trotzdem werde ich mir auch bei Erscheinung Band 3 zulegen da ich dann doch von der Geschichte rund um Laura, Massimo und Domenico angefixt wurde, dass ich unbedingt wissen möchte wie es endet. Ich finde als Schwangere ist Laura sehr nachlässig und man wundert sich eigentlich, dass ihr Körper und das Ungeborene dies einfach so mitmachen. Aber immerhin entsagt sie sich dem Alkohol um ihr Baby zu schützen. Mit Domenico versucht die Autorin Spannung aufzubauen, da es sonst nur um Sex, Sex und noch mehr Sex gehen würde. Ach halt geht es ja mit Domenico auch. Aber damit muss man bei einem Erotikroman rechnen. Laura weiß auch nicht so recht, welchem Mann sie eher die Treue schwören soll. Klar in erster Linie Massimo, aber welche Rolle wird Domenico noch dabei spielen? Fies ist am Ende der Cliffhanger, auch wenn er Ausgang in Band 3 schon etwas vorhersehbar ist. Ich bin sehr gespannt ob Band 3 mich doch noch überzeugen wird.