Mittwoch, 14. Februar 2018

Kaffeejunkie

Als Kaffeejunkie darf natürlich ein guter Kaffee nach einer langen Lesenacht nicht fehlen. Schon im Dezember bin ich dann auf den HSG Wetzlar Kaffee von Bohnen und Söhne. gestoßen. Heute möchte ich diesen euch mal vorstellen.

Quelle: Bohnen und Söhne.

Direkt gehandelter Kaffee-Blend aus Südamerika und Indien:

– Sehr bekömmlich, durch schonende und traditionelle Trommelröstung –

Der HSG Wetzlar Kaffee setzt sich aus vier unterschiedlichen Anbauländern zusammen und besteht zu 80% aus Arabica-Sorten. Um ihn etwas kräftiger zu machen und eine langanhaltende Crema zu erzielen, haben wir uns entschieden, 20% indischen Bio Robusta einfließen zu lassen.
Nach unzähligen Verkostungen und Röstprofilen sind wir nun mit dem Endergebnis mehr als zufrieden.

Wenn du dich für diesen Kaffee entscheidest, unterstützt du nicht nur die Kaffeefarmer und ihre Familien in ihren Anbaugebieten, sondern auch die Jugendarbeit der HSG Wetzlar.

1 Euro pro verkaufte Tüte fließt genau dorthin hin, wo es am meisten gebraucht wird. In die Jugend!


Das Unternehmen

Die beiden Unternehmer Niko und Sebastian haben im Jahr 2017 Bohnen und Söhne. gegründet. Mit ihren Kaffeesorten unterstützen sie nicht nur die Kaffeebauern, durch direkten Handel, sondern auch soziale Projekte in verschiedenen Ländern:

HSG Wetzlar Kaffee: Jugendarbeit der HSG
Espresso Italian Flair: Hilfe für Krebskranke Kinder e.V.
Mexico Finca Las Chicharras: Erhalt und Ausbau einer Schule in der Region Chiapas Jaltenango


Meine Meinung


Bis jetzt kenne ich nur den HSG Kaffee, aber der schmeckt sehr lecker. Er ist sehr vollmundig und hat eine gute Intensität, ist nicht zu stark und nicht zu schwach.
Auf die anderen Kaffeesorten bin ich sehr gespannt, besonders ob die entsprechenden Geschmacksrichtungen auch wirklich zur Geltung kommen werden (ich werde berichten):

Colombia Finca La Mejorana: Orange, Schokolade, Walnuss
Mexico Finca Las Chicharras: Honig, Schokolade, Mandel, Limette
Espresso Italian Flair: Dunkle Schokolade, Paranuss, Orange


Ich finde, dass die Unterstützung sozialer Projekte ein großes Plus darstellt, da man so nicht nur großartigen Kaffee genießen kann sondern gleichzeitig auch etwas Gutes macht.

Wer mehr erfahren möchte sollte einen Blick auf die Facebook- sowie Instagramseite werfen. 






Keine Kommentare:

Kommentar posten