Sonntag, 21. Januar 2018

Dina - Hüterin der Tore

Dina - Hüterin der Tore von Ilona Andrews


Titel: Dina - Hüterin der Tore

Autor: Ilona Andrews

Reihe: Dina - Hüterin der Tore

Band: 1

Format: Print

Andere Formate: ebook

Preis: 9,99€

Seitenanzahl: 254 Seiten

ISBN/ASIN: 978-1503954465


Klappentext

Auf den ersten Blick scheint Dina Demille eine ganze normale Frau zu sein. Die Inhaberin eines malerischen viktorianischen Gasthauses in einer Kleinstadt in Texas besitzt einen Shih-Tzu namens Beast und ist die perfekte Nachbarin. Aber Dina ist ... anders: Ihr Besen ist eine tödliche Waffe und ihr Gasthof, der als Unterkunft für außerirdische Besucher konzipiert ist, ist magisch und kann denken.

Und jetzt hat etwas, das scharfe Klauen und Zähne hat, begonnen, nachts zu jagen … Um ihre Nachbarn zu schützen, beschließt Dina, etwas zu unternehmen. Bald hat sie es nicht nur mit dem attraktiven Ex-Soldaten und Werwolf Sean Evans zu tun, sondern auch der ebenso faszinierende kosmische Vampir-Soldat Arland mischt dabei mit, ihren Gasthof mitsamt Gästen zu schützen.


Fazit

Ich habe dieses Buch eigentlich nur gelesen, weil behauptet wurde Andrea Habeney hätte bei Ilona Andrews abgeschrieben. Dies kann ich nicht bestätigen. Zwar steckt die gleiche Grundidee dahinter, aber diese wurde von beiden unterschiedlich umgesetzt. Wo bei Andrea Habeney die Unerfahrenheit der Hüterin eine große Rolle spielt, merkt man bei Dina keine Unsicherheit in ihrem Handeln. Auch wird man bei Dina direkt in die Handlung hineingeworfen ohne großartige Vorgeschichte. Alles was man zum Verstehen der Geschichte benötigt wird einem nach und nach erzählt. Mit dem Werwolf Sean kann ich mich nicht so ganz anfreunden, da er sehr überheblich wirkt um seine Unsicherheit/Unwissenheit zu überspielen. Insgesamt kann ich sagen, dass dieses Buch eine tolle Geschichte beinhaltet, aber mich nicht ganz überzeugen konnte.

Keine Kommentare:

Kommentar posten