Mittwoch, 17. August 2016

Blogtour Die 13.Jungfrau



Die 13.Jungfrau - Schildmaid

Gestern haben wir bei Annika etwas über die nordische Mythologie kennen gelernt. Heute gehe ich näher auf die Schildmaid-Saga ein.

"Mit deinen Männerkleidern...Du siehst genau so aus, wie ich mir immer Schildmaiden vorgestellt hab, wenn ich als Knabe Großmutters Sagen lauschte. Fehlen nur noch eine Brünne und ein Schwertgehänge." (Ifill zu Melwyn. Katharina Munz, Die 13.Jungfrau)

Welche Sagen über die Schildmaid gibt es?

Es gibt zum einen die Hervarar-Saga, eine Vorzeitsaga, welche einen Krieg zwischen Ostgoten und Hunnen im 4./5.Jahrhundert beinhaltet. In ihr geht es um die Kriegerin Hervör, ihren Sohn Heidrek und dessen Söhne, die sich um des Vaters Erbe streiten.

Desweiteren wird z.B.: Lathgertha in der Gesta Danorum, einem der ältesten Geschichtswerke Dänemarks erwähnt.

Natürlich gibt es noch weitere Sagen über Schildmaiden, aber sowohl die Hervarar-Saga als auch in die Erwähnung in der Gesta Danorum sind die bekanntesten.

Die waffentragende Frau im Mittelalter

"Das Bild der bewaffneten und kämpfenden Frau war dem Frühmittelalter keineswegs unbekannt." ( Frühmittelalterliche Frauen in Waffen? Bayerische Vorgeschichtsblätter 79, 2014, S.219-240)

Auch wenn sie nicht unbekannt waren, waren sie nicht sonderlich angesehen. Frauen hatten zu dieser Zeit eigentlich nichts zu sagen. Hatte eine Frau Gewalt angewendet, so musste ihr Mann oder der Mann dessen Mündel sie war Buße leisten. Außerdem wurden Frauen bloßgestellt, dies sollte sie daran hindern erneut Gewalttaten zu verüben.


Damit ihr euch ein Bild von einer Schildmaid machen könnt, habe ich das Bild der Lathgertha von Morris Meredith Williams ausgewählt.





Gewinnspiel:

Beantwortet die Fragen und sammelt Lose ;)

Frage:

Stellt euch vor ihr hättet im Frühmittelalter gelebt, hättet eine kriegerische Ausbildung, aber dürftet nicht ohne Strafe kämpfen. Dann würde ein Krieg ausbrechen, welcher auch euer Leben angreift. Würdet ihr die Strafen auf euch nehmen um euch und eure Liebsten zu verteidigen?




Gewinne
1. Preis: 2x1 E-Book "Die 13. Jungfrau" im Wunschformat
2. Preis: 1 Notizbuch im Buchdesign
3. Preis: 3x1 Kuvert mit Coverpostkarten




Teilnahmebedingungen
Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Das Gewinnspiel endet am 20.08.2016 um 23:59 Uhr.


Morgen geht es dann bei Bianka von Biankas Bücherkiste um Religionskonflikte.

Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    Gegenfrage....was ist eigentlich schützenswerte als die eigene Familie?
    Und wenn ich denn schon eine Ausbildung an der Waffe besitze...wieso soll ich die dann nicht auch nutzen? Das macht doch wenig Sinn oder?

    Lieber nehme ich eine mögliche Strafe in Kauf, als das man mir vor meinen Augen möglicherweise meine Kinder abschlachtet oder in die Sklaverei verschleppt. Da kann ich noch nicht tatenlos zu sehen....

    Hey, in so einer Welt möchte ich persönlich nicht gelebt haben.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    das ist schon eine schwierige Ausgangssituation, die man sich heutzutage kaum vorstellen mag. Ich würde natürlich auch lieber die Familie bis aufs Blut schützen und eine Strafe in Kauf nehmen, denn die eigene Familie, Kinder, Partner usw. wäre die weitaus größere Strafe.
    Liebe Grüße Bettina Hertz
    bettinahertz66@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  3. Ja, ich würde auf jedenfall für mich und meine Liebsten kämpfen.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    ja die Strafe würde ich dann auf mich nehmen.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  5. Huhu

    uii total interessant *_* also eindeutig ja ich würde die Strafe auf mich nehmen da würde ein nein gar nicht zur Diskussion stehen :)

    Danke für deinen tollen Beitrag.

    Liebe Grüße Michelle

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    ich würde zwar hoffen, dass ich nie in so eine Situation komme, dennoch denke ich, dass ich dann die Strafe in Kauf nehmen würde und lieber versuchen würde mich und meine Familie zu beschützen ;)

    LG

    AntwortenLöschen